Exklusives Traumhaus zwischen Rosenheim und Chiemsee

Ort: Amerang

Typ: Einfamilienhaus / DHH

Wfl.: ca. 147 m2

Grund: ca. 336 m2

Zimmer: 5

Bj.: 1991

Heizung: Fußbodenheizung / Heizkörper

Bj. Heizung: 1990

Fußböden: Terrakotta, Massivholz, Parkett

Energieausweis: Verbrauch

Endenergiebedarf:  67,49 kWh / (m2a)

Effizienzklasse: B

Energieträger: Strom

Keller: voll unterkellert

Wohnfläche.: ca. 147 m2 ohne Dachgeschoss

Grundstück: ca. 336 m2

PKW: Doppelgarage mit Elekktrotor

 

Kaufpreis: 1.320.000 EUR

Provision: 1,5% inkl. Gesetz. MwSt.




Objektbeschreibung

 

Ein Haus aus der Hand des berühmten Architekten Rechl, der nach dem Vorbild aus dem 19. Jahrhundert baut. Dieses Juwel wurde 1991 erbaut und seither liebevoll gepflegt und instandgehalten. Die Wände sind ca. 40 cm dick und sowohl innen wie außen mit Silikatfarbe (atmungsaktiv) gestrichen. Dieser Architekt legt äußerst viel Wert auf naturbelassene Baumaterialien und die jahrhundertalte, bewährte Tradition des Bauens. Sobald man dieses Haus betritt, wird man vom Holz, den Terrakottafliesen und den naturbelassenen weißen Wände in seinen Bann gezogen. Nie wieder kalte Füße verspricht die Fußbodenheizung in den gefliesten Bereichen. Massive Landhausdielen haben in Deutschland eine lange Tradition, sind schön, warm und zeitlos. Die sichtbaren Holznägel verleihen dem Boden seine besondere Note.

Dieser Boden ist auch ohne Fußbodenheizung warm. Räume mit Holzböden wurden mit Heizkörpern ausgestattet.  Will man den Flair von prasselndem Holzfeuer, so schürt man den Nachbau eines historischen Holz-Kohle-Ofens (das Original steht im Ameranger Bauernhausmuseum) welcher im offenen Wohn-Essbereich eingebaut wurde. Das Buch zum Lesen dazu, nimmt man aus der eingebauten Bücherwand gleich neben der Küche. Für das leibliche Wohl läßt sich in der nagelneuen hochwertigen Einbauküche (90 cm Induktionsfeld mit Bora-Außen-Abluftsystem, Backrohr auf Augenhöhe, Apothekerschränke) schnell etwas zaubern, das man dann an der dazu passenden Eckbank um die Ecke einnehmen kann. Die Bücherwand, die Küche, der Essbereich und das Wohnzimmer sind sehr offen gehalten und gehen nahtlos ineinander über. Im warmen Sommer verbringt man die lauen Abende auf der idyllischen Terrasse (überdacht und mit Blauregen eingewachsen), welche man durch die übergroße Schiebetüre durch das Wohnzimmer betritt. 


Über einen wunderschönen gemauerten Treppenaufgang kommt man ins Obergeschoß, wo sich die Schlafräume, das Büro und das Bad (mit Wanne und Dusche) befinden.
Ebenfalls über eine solche Treppe erreicht man vom Eingangsbereich aus den voll ausgebauten Keller. Dieser beherbergt einen großen, gefliesten Lagerraum (mit Tageslicht durch einen Lichtschacht), in dem auch die Technik, sowie die Waschmaschine und der Trockner untergebracht sind. Der kleine Raum daneben, ebenfalls mit Tageslicht (durch ein Kellerschachtfenster), dient als kühle Speis. Das große Zimmer (ehemals ein Praxisraum) mit zwei großen Südfenstern kann als Gästezimmer genutzt werden.


Der Garten sucht seinesgleichen. Liebevoll und verspielt angelegt ist es einfach nur eine Wohlfühloase. Nicht zu vergessen das Atrium, welches man auch von der Küche aus betreten kann. Die letzten Sonnenstrahlen eines Tages lassen sich auf der Sonnenbank an der Hauseingangsseite genießen. 
Die großzügige Doppelgarage mit großem Funktor verfügt über einen zusätzlichen Stauraum im Zwischenboden. Die Garagengröße ist so bemessen, daß hier sogar noch eine kleine Werkbank, die Familienräder, sowie diverses Sport- und Autozubehör untergebracht werden kann.

 

Ausstattung

 

EG

Eingangsbereich mit Garderobe und Terrakotta-Fliesen

Tageslicht-Gäste-WC mit Terrakotta-Fliesen

Eingebaute Bücherwand im offenen Wohnbereich

Neue Einbauküche mit 90cm-breiten Schubläden

Induktionsherd mit Bora-Abluftsystem

Backofen im Hochschrank

Apotheker-Auszüge

Kühl-Gefrierschrank

Küchentür zum Atrium

Massive Eckbankgruppe

Historischer Holz-Kohle-Kaminofen

Handgefertigte, eiserne Vorhangstangen

schattige, wildromantische Terrasse am Wohnzimmer

 

Treppe ins OG mit Terrakotta-Fliesen belegt

 

OG

Alle Räume mit Sichtdachstuhl

Aufsparrendämmung

Vorraum mit Deckenflutern und Terrakotta-Fliesen

Tageslichtbad mit Dusche, Badewanne, Doppelwaschtisch und Fußbodenheizung

Schlafzimmer mit Holzdielen und Balkonzugang

2. Schlafzimmer mit Holzdielen

Home-Office mit Holzdielen und Balkonzugang

 

Treppe ins KG mit Terrakotta-Fliesen belegt

 

KG

Staufläche unter der Treppe

Geflieste Speis mit Lichtschacht

Gefliester Wirtschaftsraum mit Haustechnik, Waschmaschine, Trockner und Lichtschacht

Wohnraum mit Parkett und 2 großen Tageslicht-Fenstern

 

Alle gefliesten Bereiche sind mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Alle anderen Räume werden über Heizkörper beheizt.

Massivholztüren


Der Garten wurde wildromantisch angelegt und ist eine Wohlfühloase.

Das Energiekonzept des Hauses ist unabhängig von Öl und Gas.

Verfügbarkeit und Teilmöblierung nach Absprache.

 

Lage

 

Die Ortschaft Amerang ist mit dem Schloss Amerang seit dem 11. Jahrhundert fest verwurzelt. Als Besonderheit besitzt die im Grundriss fast kreisförmige Anlage in ihren 40 Innenräumen keinen einzigen rechten Winkel. Das Schloss wird als Hotel, Restaurant und für Veranstaltungen genutzt.

https://www.schlossamerang.de/hauptnavigation/home/

 

Weitbekannt ist Amerang darüberhinaus durch sein Bauernhausmuseum (1 von 2 in ganz Bayern), das Automobilmuseum der deutschen Autogeschichte, das Gestüt Schloß Amerang, das Arboretum Amerang und die herrliche Landschaft im Voralpenland.

 

Amerang befindet sich im Dreieck Rosenheim - Wasserburg - Chiemsee. Absolut ruhige Wohnlage, die Wohnstraße befindet sich in Ortsrandlage.

 

Sonstiges

 

Entfernungen

Rosenheim 24 km

Wasserburg 12 km

Erholungsgebiet Chiemsee 20 km

Badesee Simssee 16 km

Schnellzug in Bad Endorf nach München - Salzburg 10 km

A8 Inntaldreieck 31 km

 

Aktiv unterwegs

https://www.chiemsee-chiemgau.info

 

Die Grundrisse sind nicht zur Maßentnahme geeignet. Die Ausstattungsbeispiele sind Gestaltungsvorschläge und gehören nicht zum Vertragsumfang. Alle Informationen stammen vom Eigentümer und den zuständigen Behörden.